Wissenschafts-
standort

Wissenswertes über den Wissenschaftsstandort Duisburg

#TeamDuisburg

Im Schulterschluss mit der Universität Duisburg-Essen, Netzwerkpartner*innen (Zentrum für Brennstoffzellentechnik, Fraunhofer Institut für Mikroelektronische Systeme und Schaltungen etc.) und der Stadt pushen wir Duisburg als Wissenschaftsstandort von internationalem Renommee.

Ein Beispiel für diesen Schulterschluss ist der am 19.03.2021 gegründete Wasserstoffverein Hy.Region.Rhein.Ruhr. Der Verein setzt sich aktuell aus 16 Akteuren der Wirtschaft, Wissenschaft und aus dem Stadtkonzern zusammen. Inhalt ist der Aufbau einer regionalen und grünen Wasserstoffwirtschaft und die Transformation des kohleverstromenden Energiesystems. Durch unser Netzwerk und die Bündelung der nationalen und perspektivisch internationalen Kräfte in diesem Verein möchten wir Duisburg zu einem Wasserstoff-Hotspot in Deutschland und Europa machen. 

Außerdem kooperieren wir auch in vielen weiteren Bereich mit den verschiedenen wissenschaftlichen Institutionen in Duisburg, wie der Universität Duisburg-Essen und dem Technologiezentrum, das in Wedau-Nord entsteht. Insbesondere die Fachbereiche der UDE sind auch offen für unternehmerische Anfragen, die dann in Form von Förderprogrammen umgesetzt werden können. Das belegt die wirtschaftsnahe Arbeit des Wissenschaftsstandorts Duisburg.